Das Fahrrad

Cover Haseop Jeong (Text)
Seungyeon Cho (Illustration)
Mina Arnoldi (Übersetzung)
Das Fahrrad
Vom Hochrad bis zum E-Bike
Gerstenberg Verlag
ISBN: 978-3-8369-5871-4
€ 14,95 (D), € 15,40 (A)
48 Seiten
Ab 10

Nominierung 2018, Kategorie: Sonderpreis, thematisch

Jurybegründung
Der Blick aus Korea auf eine europäische Erfindung kehrt als Übersetzung zurück nach Europa. Wer zu diesem Buch greift, interessiert sich für Fahrräder. Also musste sich Mina Arnoldi in das Thema einarbeiten und z.B. deutschsprachige Fachliteratur dazu lesen. Das ist eine anspruchsvolle und zeitaufwändige Aufgabe und sollte so gewissenhaft gemacht werden, wie hier geschehen. Von Diamantrahmen bis Kettennieter sind jede Menge Fachbegriffe vertreten, die viele Radfahrer vielleicht noch nie gehört haben.
Fahrräder sind eine internationale Erscheinung. Manchmal sieht man die Herkunft des Buches aber, denn auf S. 37 sehen wir koreanische Verkehrszeichen. Hier ist es nicht wichtig, was die Schilder bedeuten, also können sie bleiben. Anders auf S. 45, wo die Verkehrszeichen lokalisiert sind, d.h. an die Zielkultur angepasst, denn hier geht es um ihre Bedeutung und um Kenntnisse, die Fahrradfahrer hier haben sollten. Vier Doppelseiten wurden von Mario Bäumer verfasst, der die Ausstellung Das Fahrrad – Kultur, Technik, Mobilität in Hamburg kuratierte. Auch das ist ein Qualitätszeichen: Wer eine gute Fachübersetzung produzieren will, muss mit Spezialisten zusammenarbeiten. Übersetzer sind Fachleute und Rechercheure, das sieht man hier besonders schön.
 
 

AUTOR
 
  Haseop Jeong,
studierte an der Seong-Gyun-Gwan Universität in Seoul/Korea koreanische Literatur und war im Anschluss als Redakteur in einem Verlag tätig. Heute arbeitet er als Bilderbuchautor. Er ist Mitglied in einem Fahrradclub, in dem er auch seine Ehefrau kennenlernte.

ILLUSTRATOR
 
  Seungyeon Cho,
wurde in Seoul/Korea geboren. Er studierte an der Hongik-Universität in Seoul orientalische Malerei und Illustration an der Kunsthochschule in Nancy in Frankreich. Heute ist er als Illustrator für Kinderbücher und Zeitschriften tätig.

ÜBERSETZERIN
Mina Arnoldi
  Mina Arnoldi,
geboren 1994 in Berlin, wuchs zweisprachig in Deutschland und Korea auf. Sie studiert Anglistik und BWL in Potsdam.
© Foto: privat

zurück zur Titelliste